Am Donnerstag, 01.06.2017 um 19 Uhr im KommTreff (Holzapfelstr. 3)

Runter mit der Lebensarbeitszeit, rauf mit der Rente!

Nach 40 Jahren Einzahlen als Rentner zum Sozialamt, weil die Rente nicht zum Leben reicht: Was ist da schiefgelaufen?

Norbert Blüm (CDU) ist als Arbeitsminister in die Geschichte eingegangen mit seinem Standardkalauer „Unsere Renten sind sicher“. Die Gegenfrage der arbeitenden Menschen „Und unsere?“ beantwortete sein Nachfolger Walter Riester (SPD), indem er der Privatisierung der Staatsrente seinen Namen gab. Dessen Nachfolger Franz Müntefering (SPD) erhöhte das Rentenalter „versuchsweise“ auf 67 Jahre, seine Nachfolgerin Andrea Nahles (SPD) entdeckt nun die Altersarmut.

Aktionäre von Banken und Versicherungen bereichern sich mit Staatshilfe an der Rentenmisere.

Was ist der ökonomische Hintergrund?

Warum greifen unsere Gewerkschaften nicht ausreichend wirksam ein?

Was sagen aktive Gewerkschaftsmitglieder dazu?

Patentlösungen wird es nicht geben. Wir meinen aber, es lohnt sich miteinander zu diskutieren, wie wir gemeinsam für bessere Renten kämpfen können.