Die Gesellschaft verändern – aber wie und wohin?

Die DKP wird in den nächsten Wochen und Monaten in vielen Gruppensitzungen und Veranstaltungen über den Leitantrag zu ihrem 22. Parteitag diskutieren. Er behandelt die Strategie der DKP zum Stopp der Offensive des Kapitals, zur Durchsetzung einer politischen „Wende“ und die weiteren Vorschläge für ein Konzept der Zurückdrängung der Macht der mächtigen kapitalistischen nationalen und multinationalen Monopole und zur Heranführung dieser Kämpfe an den revolutionären Bruch mit dem Kapitalismus.
Unsere Strategiediskussion findet nicht im luftleeren Raum statt.Wir beginnen den Leitantrag an den 22. Parteitag deshalb mit einem Satz, der eine um sich greifende Stimmung wiedergibt: „So wie es ist, kann es nicht bleiben. Dieses ganze System ist ungerecht. Die da oben machen immer nur, was sie wollen. Es braucht eine Alternative.“ Continue reading „Die Gesellschaft verändern – aber wie und wohin?“

Gegen Gesinnungsschnüffelei

Donnerstag, 29.06.2017 um 19 Uhr im Gewerkschaftshaus (Schwanthalerstr. 64)

Dokumentarfilm und Gespräch

Der kürzlich erst erschienene Dokumentarfilm „Gesinnung im Visier – Der Radikalenerlass 1972“ lässt einige der von Berufsverboten Betroffenen und Bedrohten zu Wort kommen. Im Anschluss an die Filmpräsentation gibt Lothar Letsche – als einer der Dargestellten – seine Sicht auf die Zeit wieder.
1977 wurde Lothar Letsche aufgrund seiner DKP- Mitgliedschaft das Referendariat als Gymnasiallehrer verweigert. Verwaltungsgerichte in drei Instanzen fanden ein solches Berufsverbot damals angemessen.
Seit seiner Verrentung organisiert er die Solidarität mit den damaligen und späteren von Berufsverboten Betroffenen und Bedrohten.

Bündnis gegen Gesinnungsschnüffelei

Die neue AufDraht ist da! (Juni 17)

Die neue Nummer unserer Betriebszeitung „AufDraht“ ist da. Wenn du sie nicht vor deinem Betriebstor in die Hand gedrückt bekommst, dann kannst du sie hier herunterladen.

  • Solidarität statt deutscher Leitkultur!
  • Versicherungen: Nach drei Runden Tarifverhandlungen ergebnislos abgebrochen
  • Siemens: Aktie rauf – Jobs runter! Konzernboss kündigt massiven Stellenabbau an
  • Leiharbeit: Kollegen klagen auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit
  • Leitkultur: An deutschem Wesen soll die Welt genesen
  • Armutsbericht: Millionen machen Milliadäre

Wer verdient an unserer Rente?

Am Donnerstag, 01.06.2017 um 19 Uhr im KommTreff (Holzapfelstr. 3)

Runter mit der Lebensarbeitszeit, rauf mit der Rente!

Nach 40 Jahren Einzahlen als Rentner zum Sozialamt, weil die Rente nicht zum Leben reicht: Was ist da schiefgelaufen?

Norbert Blüm (CDU) ist als Arbeitsminister in die Geschichte eingegangen mit seinem Standardkalauer „Unsere Renten sind sicher“. Die Gegenfrage der arbeitenden Menschen „Und unsere?“ beantwortete sein Nachfolger Walter Riester (SPD), indem er der Privatisierung der Staatsrente seinen Namen gab. Dessen Nachfolger Franz Müntefering (SPD) erhöhte das Rentenalter „versuchsweise“ auf 67 Jahre, seine Nachfolgerin Andrea Nahles (SPD) entdeckt nun die Altersarmut.

Aktionäre von Banken und Versicherungen bereichern sich mit Staatshilfe an der Rentenmisere. Continue reading „Wer verdient an unserer Rente?“

Solierklärung: Gemeinsam sind wir stärker

Liebe Kolleginnen und Kollegen aus dem Einzelhandel, dem Buchhandel und den Versicherungen,

ihr streikt heute hier aus unterschiedlichen Branchen zusammen. Dabei geht es um unterschiedliche Themen und Forderungen.

Im Einzelhandel fordert ihr eine Erhöhung der Löhne und Gehälter, so dass sie zum Leben und für eine gute Rente reichen. Darüberhinaus kämpft ihr auch für eine Allgemeinverbindlichkeitserklärung des Tarifvertrags, damit der Kampf zwischen den Unternehmen nicht mehr durch Lohndumping betrieben werden kann.

Im Buchhandel haben die Arbeitgeber den Manteltarifvertrag gekündigt. Sie wollen sich die Gehaltserhöhungen durch Kürzungen am Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie an den Schichtzuschlägen wieder zurückholen.

In den Versicherungen fordert ihr neben einer Gehaltserhöhung einen Tarifvertrag zur Zukunftssicherung trotz Digitalisierung.

Auch wenn es auf den ersten Blick scheint, als ob unsere Ziele sehr unterschiedlich sind. Beim genaueren Hinsehen wird deutlich, nur gemeinsam sind wir stärker und können mehr für uns erreichen.

Die Deutsche Kommunistische Partei und die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend unterstützt euren Streik.

Die neue AufDraht ist da! (Mai 17)

Die neue Nummer unserer Betriebszeitung „AufDraht“ ist da. Wenn du sie nicht vor deinem Betriebstor in die Hand gedrückt bekommst, dann kannst du sie hier herunterladen.

  • MAN: Akkord in der Logistik, Schulz auf der Betriebsversammlung
  • BMW: Ein Joint, ein Bandstopp und die reichste Frau Deutschlands
  • Deutsche Bahn: Die Bahn will mit fragwürdigen Methoden Betriebsräte rausekeln
  • Versicherungen: Gewerkschaften fordern einen Tarifvertrag zur Zukunftssicherung
  • Elektromobilität: Jeder dritte Arbeitsplatz entfällt
  • Türkei: Das Ergebnis wird in Deutschland zur rassistischen Hetze benutzt.